Im zweiten Heimspiel der Tennis Bezirksliga Herren 40 empfing der TC Rot-Weiß Rudolstadt den TC 1990 Apolda II. In den letzten Jahren kam man nie über ein 1:7 hinaus.

Im ersten Spiel des Tages setzte sich der Neue in der Mannschaft, Mario Häs, mit 6:1, 7:5 durch und feierte einen hervorragenden Einstand in die Mannschaft. Ronny Döbert hatte mehr Probleme mit seinem Gegenüber und musste sich mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Jan Rudolph musste wieder einmal in den Champions-Tie-Break gehen gewann diesen dann aber klar mit 2:6, 6:1, 10:3. Martin Crämer hatte bei seinem 6:2, 6:2 weniger Probleme.

Das Doppel Martin Crämer und Mario Häs

Überraschender Weise führten die Rot-Weißen nach den Einzeln mit 3:1. Nun hieß es sich noch klug aufzustellen und mindestens ein Doppel zu gewinnen. Dies taten dann Crämer / Häs und liesen beim 6:3, 6:2 nichts mehr anbrennen. Im zweiten Doppel hatten Döbert / Päch im ersten Satz mehr zu kämpfen und verloren diesen dann mit 5:7. Angestachelt vom Erfolg des ersten Doppels drehten beide dann nochmals auch und holten dann deutlich den zweiten Satz mit 6: 0 und dann den Champions-Tie-Break mit 10:7.

Thomas Päch und Ronny Döbert im Doppel

Somit konnte dann am Ende ein 7:1 Heimsieg für Rudolstadt im Protokoll vermerkt werden und ein momentaner Tabellenrang 4.

RangMannschaftBegegnungenTabellenpunte
1TSV 09 Arnstadt36:0
2TC Weimar 1912 II24:0
3SG Neustadt/Pößneck45:3
4TC Rot-Weiß Rudolstadt44:4
5TV Stadtilm32:4
6TC 1990 Apolda II20:4
7SG Gräfinau Angstedt/Königsee41:7

%d Bloggern gefällt das: